Die Amtstafel

Coronavirus (COVID-19)

Coronavirus (COVID-19)

Info des BAV-Braunau - ASZ ab 03.April wieder geöffnet - näheres auf www.umweltprofis.at/braunau

Information Rauchfangkehrer-Notdienst hier

weiterer Aufruf des Bezirkshauptmannes an die Bürgerinnen und Bürger des Bezirkes, sich weiterhin an die gesetzlichen Beschränkungsmaßnahmen im sozialen Umgang zu halten !

Betreten öffentlicher Orte weiterhin verboten mit folgenden Ausnahmen :

  • Abwendung einer unmittelbaren Gefahr für Leib, Leben und Eigentum
  • Zur Betreuung und Hilfeleistung von unterstützungsbedürftigen Personen
  • Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens
  • für berufliche Zwecke erforderlich sind und mindestens 1 m Abstand
  • öffentliche Orte im Freien dürfen nur mit Personen im gemeinsamen Haushalt betreten werden, mit anderen Personen in ein Mindestabstand von 1m zu halten.

Gleichzeitig möchten wird darauf hinweisen, dass bei Verstößen bzw. nach erfolglosen Ermahnungen durch die Polizei vor Ort auch entsprechende Verwaltungsstrafen durch die BH empfindliche Geldstrafen bescheidmäßig ausgesprochen werden.

Wir verweisen weiters auf die bekannten Hygienebestimmungen (Mindestabstand, regelmäßiges Hände waschen, Desinfizieren....)

Bei Fragen bitte die Hotline 0800/555 621

bei konkreten Verdachtsfällen bitte die 1450 anrufen.

Bitte nehmen Sie die Lage ernst und schränken Sie Ihre sozialen Kontakte weiterhin ein.                             BLEIBEN SIE GESUND !!!

Die Bezirkshauptmannschaft Braunau am Inn gibt bekannt, um soziale Kontakte zu minimieren, fährt die BH-Braunau ab heute einen Mindestbetrieb an Mitarbeitern. Der persönliche Parteienverkehr wird derzeit vermieden bzw. auf Telefon (07722/8030), E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)  und Fax (0732/7720-260399) verwiesen.

Hinweise der Hausärzte und Krisenstäbe

Dass bei Verdachtsfällen NICHT die Ordination aufzusuchen ist, sonder vorab die Nummer 1450 zu wählen ist bzw. bei allen anderen unbedingt nötigen Arztbesuchen VORHER die Ordination zwecks Abklärung anzurufen ist ! 

Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz betreffend vorläufige Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 -  bitte weiterlesen

Info Coronavirus

Eindämmung der Verbreitung von COVID-19

Seitens der Bundesregierung wurde am 10.03.2020 hinsichtlich der Eindämmung der Verbreitung von COVID-19 empfohlen, die sozialen Kontakte soweit möglich einzuschränken. Auch wir am Gemeindeamt möchten unseren Teil dazu beitragen und bitten um Ihre Mitwirkung in folgenden Angelegenheiten:

Die direkte Kontaktaufnahme am Gemeindeamt sollte weitestgehend vermieden bzw. eingeschränkt und der Parteienverkehr NUR IN DRINGENDEN AUSNAHMEFÄLLEN in Anspruch genommen werden. 

Ihre schriftlichen Eingaben können in unseren Postkasten - im Eingangsbereich des Gemeindeamtes - eingeworfen werden. Dieser wird von uns in regelmäßigen Abständen entleert und Ihre Anliegen bearbeitet.

Natürlich stehen Ihnen darüber hinaus zur Kontaktaufnahme die digitalen Kanäle (Telefon, Mail, …) weiterhin zur Verfügung. 

E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.-Nr.: 07728 8012
Web: www.gilgenberg.at

Vielen Dank für Ihr Verständnis sowie Ihre Unterstützung!


Veranstaltungsverbot nach Epidemiegesetz

Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Braunau, mit der im Bezirk Braunau die Durchführung von Veranstaltungen untersagt wird.

Veranstaltungsverbots-Verordnung 2020
Gemäß §§ 15, 18 des Epidemiegesetzes 1950, BGBI. Nr. 186/1950 in der Fassung BGBI I Nr. 7/2018 wird wegen des Auftretens der anzeigepflichtigen Krankheit SARS-CoV-2 („2019 neuartiges Coronavirus“) folgendes verordnet:

§ 1 Verbote

(1) Innerhalb des Bezirkes Braunau wird die Durchführung von Veranstaltungen, welche ein Zusammenströmen größerer Menschenmengen mit sich bringen, bei denen 

a) mehr als 500 Personen (außerhalb geschlossener Räume) zusammenkommen,
b) mehr als 100 Personen (innerhalb geschlossener Räume) zusammenkommen, 

untersagt.

(2) Abs. 1 gilt für alle Veranstaltungen iSd Epidemiegesetzes 1950, insbesondere solche, die in Betrieben, Unternehmen, Schule (z. B. Schulausflüge), im hochschulischen Betrieb, Kindergärten, Pflegeheimen, zu religiösen Zwecken oder in touristische Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten abgehalten werden sollen. 

§ 2 Ausnahmen

Ausgenommen von dem unter § 1 genannten Verboten sind jedenfalls Zusammenkünfte von allgemeinen Vertretungskörpern, im Rahmen der öffentlichen Verwaltung, der Exekutive, des Bundesheers, der Rettungsorganisationen und der Feuerwehr, in Einrichtungen zur Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung, um Zusammenhang mit der Versorgung der Grundbedürfnisse des täglichen Lebens (Lebensmittelhandel, Einkaufszentren, gastronomische Einrichtungen hauptsächlich zugelassen für die Verabreichung von Speisen, etc.), nach völkerrechtlichen Verpflichtungen, die reguläre Arbeitstätigkeit in Unternehmen und der öffentliche Personenverkehr sowie der unmittelbar zum Betrieb gehörenden Einrichtungen und Anlagen. 

§ 3 Befugnisse

Die Organe des öffentlichen Sicherheitsdienstes sind ermächtigt, erforderlichenfalls unter Anwendung von Zwangsmitteln Veranstaltungen zu schließen und Personen, welche an diesen teilzunehmen beabsichtigen, aus dem Veranstaltungsbereich wegzuweisen. 

§ 4 Strafbestimmungen

Übertretungen nach dieser Verordnung werden gemäß § 40 lit b und c Epidemiegesetz mit Geldstrafe bis zu 1.450,00 Euro, im Nichteinbringungsfall mit Freiheitsstrafe bis zu vier Wochen bestraft.

§ 5 Schlussbestimmungen

(1) Diese Verordnung an der Amtstafel der Bezirkshauptmannschaft Braunau, an den Amtstafeln aller Gemeinden des Bezirkes durch Anschlag und auf der Homepage der Bezirkshauptmannschaft kundgemacht.

(2) Sie tritt am 11.03.2020 um 08:00 Uhr in Kraft und mit Ablauf des 03.04.2020, 12:00 Uhr außer Kraft. 


Informations-Hotline 0800 555 621

Die Informations-Hotline 0800 555 621 wurde verstärkt. Dazu wurde das Call Center im Innenministerium hochgefahren, um die AGES zu unterstützen. 

Wenn Sie Symptome aufweisen oder befürchten, erkrankt zu sein, bleiben Sie zu Hause und wählen Sie 1450.


Einsatz- und Koordinationscenter im BMI

Das Bundesministerium für Inneres ist für die Koordination des Staatlichen Krisen- und Katastrophenmanagements verantwortlich; das Einsatz- und Koordinationscenter (EKC) ist dabei die zentrale 24/7-Informations-, Kommunikations- und Koordinationsplattform. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sammeln seit Dezember 2019 rund um die Uhr alle wesentlichen Informationen zum Coronavirus, um die notwendigen Maßnahmen koordinieren zu können. Seit Jänner 2020 werden auch fortlaufend ressortübergreifend Lagebilder erstellt. 

Tägliche Informationen zur aktuellen Lage zum Coronavirus an die Öffentlichkeit erfolgen aus dem Medienzentrum im BMI und per Presseaussendung. In Anlassfällen wird separat informiert.


Internationale Lage

Auch zu den Behörden der umliegenden Länder besteht engmaschiger Kontakt und regelmäßiger Austausch der aktuellen Lage. Immer mehr Länder sind vom Coronavirus betroffen. Erste Fälle werden gemeldet aus San Marino, den Niederlanden, Litauen, der Schweiz, Kroatien und Griechenland, Estland, Nord Mazedonien, Dänemark, Rumänien, Norwegen und Brasilien. 

Informationen zur internationalen Lage sind unter https://www.ecdc.europa.eu/en/news-events abrufbar. 

Das Bundesministerium für Europäische und internationale Angelegenheiten informiert unter  https://www.bmeia.gv.at/ zu aktuellen Vorsichtsmaßnahmen bei Auslandsreisen.  


Hilfreiche Informationen:

Informationen BMI:
Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus - Atemhygiene_pdfUA.pdf (0.06 MB)
Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus - Augen, Nase, Mund_pdfUA.pdf (0.06 MB)
Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus - Distanz_pdfUA.pdf (0.06 MB)
Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus - Gesundheitsnummer 1450_pdfUA.pdf (0.05 MB)
Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus - Hände_pdfUA.pdf (0.07 MB)
Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus - Hotline_pdfUA.pdf (0.06 MB)
BMI - Behoerdliche_Vorgangsweise_bei_SARS.pdf (0.21 MB)
BMI - Checkliste_zur_Beurteilung_von_Veranstaltungen.pdf (0.13 MB)
BMI - Corona-Virus_Information_und_Verhalten.pdf (1.45 MB)
BMI - Empfehlungen_zur_Risikobewertung_von_Grossveranstaltungen.pdf (1.43 MB)
BMI - Erlass_BMSGPK.pdf (0.11 MB)
BMI - Erlass_Massnahmen_gegen_Zusammenstroemen_groesserer_Menschenmengen

Informationen Bildungsdirektion:
Information Bildungsdirektion OÖ_1.pdf (0.3 MB)
Information Bildungsdirektion OÖ_2.pdf (0.28 MB)

Informationen Sozialministerium:
Info Sozialministerium.pdf (0.08 MB)

Information "uugot.it" (gefördert vom Bundeskanzleramt):
Aussendung - COVID-19.pdf (0.25 MB)

Information Zivilschutz: 
Zivilschutz Selbstschutztipps Coronavirus

Informationen Rotes Kreuz:
Was passiert bei Verdacht auf eine Erkrankung?
Risiken minimieren_Rotes Kreuz.pdf (0.04 MB)
Beilage_Checkliste_Corona_Informationskette.pdf (0.35 MB)

Information World Health Organisation (WHO):
WHO - Empfehlungen zu Veranstaltung engl..pdf (0.96 MB)

Hilfreiche Websites:
https://www.sozialministerium.at/Informationen

Copyright © 2014. Gemeinde Gilgenberg am Weilhart, Bezirk Braunau am Inn, Oberösterreich

A-5133 Gilgenberg, Telefon 07728/8012, Fax 07728/8012-15